Echt Grün - damit's für Alle reicht

Handwerk und der Respekt vor der Nahrung

Eine weitere Auswahl an Rezepten, welche die Welt ernähren könnten, ist im Laufe des vergangenen Jahres entstanden. Das Büchlein ist für CHF 18.- erhältlich bei der Köchin und Grossrätin Monika Küng. Ganz einfach per Post oder Mail hier bestellen!



Hier geht's zu meinem neuen Büchlein "Handwerk"




Die neuen Grünen Kandidatinnen
und Kandidaten, Bezirk Bremgarten,
Grossratswahlen 2016 posieren mit
der bisherigen Grossräting Monika Küng, Wohlen.



Monika Küng in Aktion für Badi und Eisbahn Wohlen: Ein JA zum Sport!


Hier klicken: Badi und Eisbahn unterstützen - ein JA zum Sport!

   


Strassenaktion in Muri AG

Die Grünen beweisen, dass Wahlkampf auch anders geht: Am Samstagmorgen, 3.Oktober, warben sechs NationalratskandidatInnen der Grünen und Jungen Grünen in Muri um Stimmen. Die fünf Freiämter NationalratskandidatInnen Monika Küng, Markus Dietschi, Sebastian Knecht, Magdalena Küng und Andreas Leuppi und Ständeratskandidatin Irène Kälin wurden begleitet von alt Grossrat Martin Köchli mit Ross Pasco und seiner Kutsche.

Die Passanten verwickelten die potentiellen Nationalräte schnell in spannende Diskussionen und erfreuten sich ihrerseits an Süssmost und saftigen Maisrollen vom mobilen Grill. Lea Küng, Vorstandsmitglied der Grünen Bezirk Muri und Organisatorin des Anlasses zeigte sich zufrieden über den gelungenen Anlass: "Auch wenn soziale Medien immer wie wichtiger werden heutzutage, verfehlen solche Aktionen ihre Wirkung nicht. Die Präsenz auf der Strasse gehört nach wie vor zum Wahlkampf." Etwas besorgt zeigte sich Küng gleichzeitig über die bestehende Verkehrssituation in Muri: "Der Langsamverkehr geht völlig unter im sehr stark ausgeprägten Autoverkehr in Muri. Die bestehende Situation schafft eindeutig zu wenig Anreize um mit dem Velo oder zu Fuss unterwegs zu sein im Dorf."


 


Diskutieren Sie mit am PoliTisch

Im Vorfeld der Ständerat- und Nationalratswahlen lade ich Sie ein, mit Markus Dietschi und mir, als Kandidierende auf der Liste 5 der Grünen, in einer genussvollen Tischrunde aktuelle politische Themen zu diskutieren.

Kommen Sie doch vorbei und geniessen Sie neben köstlichem Essen spannende Diskussionen mit weiteren Tischnachbarn, Fachleuten und Politikern über Aktuelles, Interessantes, Zukunftsweisendes!


Zur Zusammenfassung über den 3. PoliTisch




Der spannende Bericht über den 4. PoliTisch





Kommt zahlreich, zeigt Farbe und Flagge!

Am 22. September 2015 findet in Aarau die Demo gegen Fremdenfeindlichkeit statt.
Wir wehren uns gegen Hetze und Diskriminierung! Gemeinsam stehen wir hin für einen offenen Aargau und für eine offene Schweiz.

Kommt zahlreich, zeigt Farbe und Flagge!

Hier geht's zum Flyer


Einstehen für ein friedliches Miteinander

Spanier, Kosovaren, Kroaten, Schweizer, Portugiesen, Afrikaner und viele mehr haben am 6. Juni 2015 in Dottikon AG ihre Kulturen mit Darbietungen und selbst gemachten Köstlichkeiten vorgestellt. Bei wunderbarem, heissen Sommerwetter standen neben den Vertretern der Kulturen auch einige hundert Zuschauer für ein friedliches und grenzüberschreitendes Zusammenleben ohne Vorurteile in unserer aller Heimat, der Schweiz, ein. Ein fröhliches und vielseitiges Fest, mit glücklichen Zuschauern und frohen Menschen, die mit Begeisterung ihre Kultur vorgestellt haben!

Kommen Sie doch das nächste mal auch vorbei! Unterstützen Sie die Zusammenarbeit der gänzlich unterschiedlichen Kulturen in der Schweiz und sichern Sie so die spannende und gewinnbringende Vielfalt in unserem Heimatland.

Bilderbogen vom Fest

Titelseite Wohler Anzeiger
Doppelseitiger Bericht im Wohler Anzeiger
Bericht in der Aargauer Zeitung
Bericht AZ Freiamt

Festansprache Landammann Urs Hoffmann




Einstehen für eine gerechtere Welt

Beste Grüsse und viel Erfolg bei den Wahlen wünscht den Grünen von Wohlen und Bremgarten Maya Graf.

Es gibt noch viel zu tun für Freiheit, Gleichheit, Solidarität!

Zusammen mit vielen Grünen haben 12'000 verschiedenste Menschen am 7. März in Bern dem Wunsch nach einer gerechteren Welt Ausdruck gegeben.




Brotrezepte und Alltagsgeschichten

Kürzlich erschienen ist mein zweites Buch-Projekt: Als Mischung aus Kochbuch, Geschichtensammlung und Hommage bietet es Ihnen einen Einblick in die diversen Verwendungsmöglichkeiten unseres geliebten und allgegenwärtigen, aber definitiv zu wenig beachteten Brotes; mit einigen bekannten und vielen überraschenden Rezepten.
Lassen Sie sich weiter von den kurzweiligen Alltagsgeschichten, verfasst von meiner Tochter, unterhalten, belustigen, erstaunen. Als Bäckerin und Übersetzerin Schweizer Herkunft hat sie in ihrer zwischenzeitlichen Wahlheimat Buenos Aires einiges, bei uns eben nicht ganz alltägliches, erlebt.

Mehr will ich an dieser Stelle gar nicht verraten; schauen Sie doch mal rein!



Neugierig? Sie können das Buch "Brotrezepte und Alltagsgeschichten" für CHF 19.-- (exkl. Versandkosten von CHF 3.--) bei mir per E-Mail bestellen. Weiter ist es im "claro"-Laden und im Strohmuseum, beides in Wohlen AG, sowie in der Papeterie Huber in Muri AG erhältlich.

Korrigendum zum Buch


Lebensmittel und deren Verschwendung

Fairfood-Initiative der Grünen Partei

Die Fair-Food-Initiative verlangt, was für alle eigentlich selbstverständlich sein sollte: Lebensmittel aus einer naturnahen, umwelt- und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen.

Statten Sie der Homepage einen kurzen Besuch ab: Fairfood-Initiative


foodwaste.ch

Der Verein trägt dazu bei, die Verschwendung von Lebensmitteln einzuschränken. Denn: Ein Drittel der in der Schweiz produzierten Lebensmittel landen im Abfall! Dies entspricht zwei Millionen (!) Tonnen jährlich. Und da sind Sie sich sicher mit mir einig: Das ist definitiv zu viel!